Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Oppelsbohm


 

20.10.18 Hallelujah Konzert der Pop-Chöre im Dekanat Waiblingen

Die Gospel- und Pop-Chöre im Dekanat Waiblingen treffen sich zum vierten Mal für ein gemeinsames Konzert am Samstag, 20. Oktober um 19.00 Uhr in der Michaelskirche Waiblingen. Mit dabei sind: „Joy and Light“ (Fellbach, Leitung: Beatrix Steinhübl), „grenzenlos“ (Berglen, Leitung Gudrun Böhringer),...

mehr

14.10.18 Gottesdienst zum Erntedankfest

Am Sonntag, 14. Oktober laden wir wieder ganz herzlich zu unserem Erntedankgottesdienst für Kinder und Erwachsene in die Mauritiuskirche ein. Wir wollen in diesem Gottesdienst daran denken, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, dass wir auf unseren Feldern und in unseren Gärten etwas ernten...

mehr

Kinderkirche im Gemeindehaus

Nach den Sommerferien (ab 16. September) findet wieder die Kinderkirche im Gemeindehaus statt. Wir laden ganz herzlich dazu ein. Siehe auch unter Gottesdienst / Kinderkirche

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Gemeinsam unterwegs

    Das Lernen von ökumenischen Projekt-Partnerschaften in Tansania Stand im Mittelpunkt einer ökumenischen Delegationsreise der beiden großen Kirchen in Württemberg. Oberkirchenrat Ulrich Heckel und Domkapitular Heinz Detlef Stäps waren erstmals gemeinsam unterwegs um weltkirchliche Projektarbeit in den Blick zu nehmen.

    mehr

  • Turmblasen von der Stiftskirche

    Es ist eine der ältesten Traditionen in Stuttgart, wenn nicht gar die älteste: Das Turmblasen von der Stuttgarter Stiftskirche. Bereits seit 400 Jahren, also seit 1618, klettern die Turmbläser die 232 Stufen des Westturms hinauf, um von dort oben ihre Musik über der Skyline der Landeshauptstadt erklingen zu lassen.

    mehr

  • "Denunziantentum hat bei uns keinen Platz"

    Die AfD in Baden-Württemberg hat am Donnerstag eine Plattform im Internet freigeschaltet, auf der AfD-kritische Lehrer gemeldet werden sollen. Der Bildungsdezernent der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Oberkirchenrat Dr. Norbert Lurz, kritisiert dieses Vorgehen scharf.

    mehr