Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde Berglen,

Die Auswirkungen der Coronapandemie haben seit März unser Gemeindeleben fast zum Stillstand gebracht. Nur in sehr kleinen Schritten konnten wir nach und nach wieder einzelne Angebote machen. Danke allen Mitarbeitern die drangeblieben sind und den Kontakt zu ihren Gruppen gehalten und Alternativangebote gemacht haben.
Auch die Kifetrewoche konnte unter Leitung von Lara Dobler coronabedingt in abgeänderter Form sehr erfolgreich stattfinden.
Für den Herbst stellt sich nun die Frage, wie geht es weiter, wie können die einzelnen Gruppen starten. Bisher hat sich an den seit 1. Juli geltenden Regelungen wenig geändert. Wir hoffen sehr, dass nach der Sommerpause von der Landeskirche nochmals genauere Vorgaben für Jugendgruppen, sonstige Veranstaltungen und der Nutzung des Gemeindehauses kommen.
Wir sammeln gerade die Rückmeldungen der einzelnen Gruppen und sprechen die Infektionskonzepte mit den Mitarbeitern ab und werden zeitnah auch wieder die jeweiligen Gruppenangebote veröffentlichen.
Viele haben es in den vergangenen Wochen schmerzlich vermisst, die Begegnungen, Kontakte und Gespräche, all das was ein Gemeindelaben erst lebendig werden lässt. Wir wünschen unserer Kirchengemeinde sehr, dass wir wieder zurückkommen können zu einem aktiven und gesunden Miteinander mit alten bewährten Angeboten aber auch neuen kreativen Ideen.